Die neue Wirklichkeit des Geistes

Was erwartet Sie hier auf dieser Website? Zweierlei. Erstens eine leicht verständliche Einführung in die Quantenphysik. Und zweitens eine auf der Quantenphysik basierende Erklärung unseres Bewusstseins.

Zunächst ein paar Worte zu mir. Ich bin Physiker, habe aber nach der Promotion den universitären Bereich verlassen und war viele Jahre in der Forschung und Entwicklung bei verschiedenen Unternehmen tätig. Seit einigen Jahren widme ich mich wieder stärker der Physik. Nennen wir mich einen freiberuflichen Wissenschaftler.

Die Physik gilt als langweilig. Klar, die Schulphysik ist wirklich langweilig. Spannend sind tatsächlich nur die beiden Relativitätstheorien von Albert Einstein und natürlich die Quantenphysik. Denn sie dringen in die innersten Geheimnisse des Universums vor.

Sowohl die Relativitätstheorien als auch die Quantenphysik haben den Ruf, schwer verständlich zu sein. Ich denke aber, dass das entscheidend davon abhängt, wie sie vermittelt werden. Gerade bei der Quantenphysik sind die als Einführung deklarierten Bücher entweder ziemlich verwirrend oder unnötig kompliziert. Möglicherweise habe ich da einen Vorteil. Denn wie schon mitgeteilt, habe ich viele Jahre in der Forschung und Entwicklung bei verschiedenen Unternehmen gearbeitet. Dort galt es, die Ergebnisse meiner Tätigkeit möglichst überzeugend darzustellen. Insbesondere natürlich verständlich und das für ganz unterschiedliche Personenkreise.

Daher hoffe ich, dass mir eine besonders verständliche Einführung in die Quantenphysik gelungen ist. Zudem habe ich mich um eine eher lockere Formulierung bemüht. Die um die beiden zentralen Merkmale der Quantenphysik kreist. Also nicht durch viele verschiedene Begriffe für Verwirrung sorgt.

Aber diese Website liefert noch mehr, wie schon ganz oben festgestellt, nämlich die Erklärung unseres Bewusstseins. Tatsächlich zeigt die Quantenphysik, dass es nicht nur die materielle Welt gibt, sondern auch noch eine geistige Welt. Ich nenne sie die innere Welt. Die materielle und die innere Welt sind aufs Engste miteinander verbunden. Es herrscht nämlich zwischen beiden Welten ein intensiver Informationsaustausch. Das liefert die Erklärung für unser Bewusstsein: Es wird von im Gehirn auftauchender Information aus der inneren Welt erzeugt. Wobei das Gehirn eine wichtige Rolle spielt. Formulieren wir es so: Die Bausteine unseres Bewusstseins kommen aus der inneren Welt und das Gehirn setzt sie zusammen.

Mit dem Tod ist daher in jedem Fall Schluss mit unserem jetzigen Bewusstsein. Aber die Bausteine unseres Bewusstseins überdauern unseren Tod. Denn sie kommen aus der inneren Welt und in ihr ist alles, da reine Information, unvergänglich. Könnte das ein neues Leben nach dem Tod bedeuten?

Ein Gedanke zu „Die neue Wirklichkeit des Geistes“

  1. „Ich bin“ ist real. Ich bin dies…, ich bin das… ist nicht real, ist der
    Versuch einer Beschreibung einer nicht real existierenden Persönlichkeit, eines Phantoms, das sich nur innerhalb der
    Dualität beschreiben lässt, einer wiederum nicht real existierenden
    Dualität. Das empfinden einer Persönlichkeit entsteht durch die
    irrtümliche Identifikation des Bewusstseins mit dem Körper. Es gibt
    aber nicht viele „Bewusstseine“ es gibt nur ein Bewusstsein. Das
    Bewusstsein. Siehe z.B. Sri Nisargadatta Maharaj.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.